Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bicalutamid

Handelsnamen: Casodex u.a.
Synonyme: Bicalutamidum
Englisch: Bicalutamide

1 Definition

Bicalutamid ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antiandrogene und wird in der Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms eingesetzt.

2 Indikationen

Die Hauptindikation für eine Behandlung mit Bicalutamid stellt der Prostatakrebs dar. Eine weitere, deutlich seltenere Indikation ist die Vermeidung einer Erektion nach Penisruptur. Hier werden täglich morgens 50 mg Bicalutamid über zwei Wochen eingenommen.

3 Allgemeines

Bei Bicalutamid handelt es sich um ein nichtsteroidales, hochaffines und selektives Antiandrogen, das oral in Form von Tabletten verabreicht wird.

4 Wirkmechanismus

Durch den Einsatz des Arzneimittels kommt es zu einer kompetitiven Bindung an Androgenrezeptoren. Dadurch wird die Wirkung von Testosteron unterdrückt, so dass das Wachstum von Tumorzellen in der Prostata gehemmt bzw. verhindert wird.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (3.68 ø)

34.288 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: