Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dakryoadenitis

(Weitergeleitet von Tränendrüsenentzündung)

Synonyme: Tränendrüsenentzündung, Dacryoadenitis
Englisch: dacryoadenitis

1 Definition

Unter einer Dakryoadenitis versteht man eine Entzündung der Tränendrüse.

2 Risikofaktoren

Bestimmte Risikofaktoren und Grunderkrankungen können zu einer Tränendrüsenentzündung führen:

3 Einteilung

Die Dakryoadenitis wird in eine akute Form (Dacryoadenitis acuta) und eine chronische Form (Dacryoadenitis chronica) eingeteilt.

4 Ätiologie

Die akute Tränendrüsenentzündung ist meist eine Entzündung durch bakterielle Erreger. Zu diesen Erregern gehören Staphylokokken, Streptokokken und Pneumokokken. Daneben spielen Viren als Auslöser eine Rolle, z.B. Mumpsviren.

Die chronische Form der Dakryoadenitis entsteht eher durch nichtinfektiöse Prozesse wie z.B. Sarkoidose oder einen Pseudotumor orbitae.

5 Klinik

Es handelt sich um ein einseitiges Krankheitsbild. Das betroffene Auge ist hochrot, geschwollen und druckschmerzhaft. Eine Konjunktivitis kann vorliegen. Das Oberlid zeigt die sogenannte Paragraphenform. Aufgrund von Schmerzen und oftmals Schwellung kann dieses nicht mehr geöffnet werden. Es treten Verklebungen der Wimpern und einem gelblichen Ausfluss aus dem Auge auf. Bei schweren Verläufen können Fieber, Erbrechen und Kopfschmerzen hinzu kommen. Weitere mögliche Symptome sind:

6 Therapie

Die akute Tränendrüsenentzündung wird mit Antibiotika behandelt. Diese können bei der leichteren Form lokal verabreicht werden. Bei ausgeprägteren Formen sollten sie systemisch verabreicht werden.

Ergänzend könnmen kühlende und desinfizierende Umschläge zur Anwendung kommen. Eine engmaschige Kontrolle ist angezeigt. Vor allem um die Ausbildung einer Orbitaphlegmone frühzeitig zu erkennen.

7 Prognose

In der Regel heilt die Dakryoadenitis komplikationslos aus. Meistens sogar spontan. Der Krankheitsverlauf dauert etwa 7-11 Tage.

Schwere Formen können jedoch zu Orbitaphlegmonen oder chronische Tränendrüsenentzündung (Dacryoadenitis chronica) führen.

8 Differentialdiagnose

Differentialdiagnostisch muss an folgende Erkrankungen gedacht werden:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.6 ø)

34.087 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: