Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Submentaler Abszess

Englisch: submental abscess

1 Definition

Ein submentaler Abszess ist ein Abszess unter dem Kinn. Er breitet sich im Spatium submentale aus und stellt die rostrale Variante des submandibulären Abszesses dar.

2 Ätiologie

3 Topographie

Der submentale Abszess breitet sich in der submentalen Loge aus. Dieser Spaltraum wird superior vom Musculus mylohyoideus, seitlich von den vorderen Bäuchen des linken und rechten Musculus digastricus und inferior durch das oberflächliche Blatt der Halsfaszie (Fascia colli superficialis), das Platysma sowie die Haut begrenzt. Dorsal wird der Raum vom Zungenbein (Os hyoideum), frontal vom Unterkieferrand eingefasst. Wird der Unterkieferrand anterosuperior überschritten, entsteht ein Kinnabszess. Wichtige anatomische Strukturen der submentalen Loge sind die Vena jugularis anterior und die submentalen Lymphknoten (Nodi lymphatici submentales).

4 Symptome

Beim submandibulären Abszess kommt es u.a. zu folgenden Symptomen:

Bei ausgeprägter Abszedierung können Schluckbeschwerden bestehen. Zudem kann der Allgemeinzustand (AZ) reduziert sein.

5 Diagnostik

6 Therapie

Die Therapie besteht aus einer Inzision von extraoral in Intubationsnarkose mit anschließender Drainage.

Der Schnitt wird horizontal unterhalb des Kinns in der Kinnfalte vor dem Zungenbein gelegt, da dies den tiefsten Punkt der Loge adressiert, der den Sekretabfluss über die Schwerkraft sichert. Haut, Subkutis und Platysma werden mit dem Skalpell durchtrennt, anschließend der Weg zur Abzesshöhle stumpf mit einer Arterienklemme oder Kornzange präpariert. Geschont werden müssen die rechte und linke Vena jugularis anterior.

Nach Eröffnung der Abzsesshöhle wird ein Abstrich genommen, eine Drainage eingelegt und die Abszesshöhle mit einer sterilen Spüllösung gereinigt.

Bei reduziertem AZ und/oder ausgeprägtem Lokalbefund ist ergänzend eine antibiotische Therapie indiziert.

Tags:

Fachgebiete: Kieferchirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

336 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: