Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rickettsia prowazekii

1 Definition

Rickettsia prowazekii ist ein humanpathogenes, obligat intrazelluläres Bakterium der Gattung Rickettsia und Erreger des epidemischen Fleckfiebers (Flecktyphus). Das stäbchenförmige Bakterium ist gramnegativ, oxidase- und katalasenegativ.

2 Vorkommen

Rickettsia prowazekii kommt weltweit vor, mit Schwerpunkten in Osteuropa, Afrika, Asien und Amerika. Als Reservoir dient vor allem der Mensch, aber auch das südliche Gleithörnchen.

3 Übertragung

Als Vektor dient typischerweise die Körper- bzw. Kleiderlaus. Die Infektion erfolgt durch Einreiben (Kratzen) von infiziertem Läusekot in juckende Bisstellen der Haut.

4 Klinik

Die Inkubationszeit beträgt 1-2 Wochen. Die Infektion mit Rickettsia prowazekii hat einen grippeähnlichen Krankheitsverlauf mit Auftreten von Fleckfieber-Roseolen. Nach 2 bis 4 Tagen kommt es zu einem raschen Fieberanstieg. Die Betroffenen haben kontinuierlich Temperaturen um 40°C. Hinzu kommen Kopf- und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost.

Eine Organbeteiligung ist ebenfalls in Form einer Tracheobronchitis, Myokarditis oder Bindehautentzündung möglich. Zusätzlich kann eine Enzephalitis auftreten, die sich durch folgende Symptome bemerkbar machen kann:

Folgen können eine zentrale Schwerhörigkeit, spastische Lähmungen, eine symptomatische Epilepsie sowie Narkolepsie sein.

Nach Jahren kann es gelegentlich zu einem Spätrezidiv der Erkrankung kommen, der so genannten Brill-Zinsser-Krankheit. Der Verlauf ist benigne, die Krankheit kann jedoch für die interepidemische Persistenz des Erregers bedeutsam sein.

5 Prognose

Die Letalität liegt unbehandelt bei 20%.

6 Differentialdiagnose

7 Therapie

Therapeutisch behandelt man die Infektion mit einem Antibiotikum aus der Gruppe der Tetrazykline (z.B. Doxycyclin).

8 Prophylaxe

Ein Impfstoff steht für Laborpersonal und ähnliche Risikoberufe zur Verfügung. Der Totimpfstoff wird aus Därmen infizierter Läuse gewonnen.

9 Meldepflicht

Der labormedizinische Nachweis von Rickettsia prowazekii ist meldepflichtig.

10 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 01.05.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Mai 2021 um 22:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

5.005 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: