Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mundspüllösung

Synonym: Mundwasser
Englisch: mouthwash, mouth rinse

1 Definition

Eine Mundspüllösung bzw. ein Mundwasser ist eine in der Regel antiseptische Lösung, die im Rahmen einer Mundspülung zur Prophylaxe und Therapie von Erkrankungen der Mundschleimhaut und der Zähne eingesetzt wird.

2 Hintergrund

Mundspüllösungen werden im Anschluss an eine gründliche mechanische Zahnreinigung angewendet. Sie sind kein Ersatz für die Zahnreinigung. Eine Mundspüllösung soll die für eine Zahnbürste unerreichbaren Stellen im Mundraum reinigen und von möglichen Keimen befreien.

3 Inhaltsstoffe

Mundspüllösungen weisen je nach Hersteller und Anwendungsschwerpunkten verschiedene Zusammensetzungen auf. Verbreitete Inhaltsstoffe sind:

Medizinische Mundspüllösungen enthalten darüber hinaus folgende Beigaben:

Viele Mundspüllösungen weisen einen großen Anteil an Alkohol auf, der zur Desinfektion und Konservierung dient. Zudem dient er als Lösungsvermittler, um wasserunlösliche Inhaltsstoffe wie z.B. ätherische Öle mit Wasser zu einer homogenen Lösung verbinden zu können. Der Alkoholgehalt kann bis zu 30% betragen.

4 Anwendung

Im Handel sind hauptsächlich zwei Arten von Mundspüllösungen erhältlich:

  • konzentrierte Lösungen zum selber mischen
  • Fertiglösungen

Bei konzentrierten Lösungen muss der Verbraucher selbst eine Lösung "anmischen". Dies erfolgt nach den Angaben des Herstellers (Mischungsverhältnis) mit Wasser. Hierbei wird entweder die Kappe der Flasche als Dosierungsgefäß verwendet oder durch Zählen der Tropfen die gewünschte Lösungsstärke erreicht.

Erwirbt man eine Fertiglösung, so muss diese nur noch in der Flaschenkappe abgemessen und kann anschließend verwendet werden.

Der Mund- und Rachenraum sollte mit der Mundspüllösung kräftig durchgespült werden. Ein solcher Spülvorgang dauert in der Regel (je nach Produkt und Vorgabe) zwischen 30 und 60 Sekunden, wobei die Lösung nicht verschluckt werden sollte. Durch abschließendes Gurgeln kann auch der mittlere Rachenanteil (Mesopharynx) erreicht werden.

5 Indikationen

Mund- und Rachenspülungen werden einerseits zur erweiterten Mund- und Zahnhygiene eingesetzt, andererseits auch um krankhafte Veränderungen im Mund- und Rachenraum zu bekämpfen oder als Prophylaxe angewendet. Solche Lösungen enthalten in den meisten Fällen Chlorhexidindigluconat (in verschiedensten Prozentanteilen), und werden bei folgenden Symptomen und Krankheiten empfohlen:

Fachgebiete: Zahnmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

2.098 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: