Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Extraktion

von lateinisch: extrahere - herausziehen
Synonym: Extractio
Englisch: extraction

1 Medizin

Die Extraktion ist eine ärztliche oder zahnärztliche Behandlungsmaßnahme, die das mechanische Herausziehen einer anatomischen Struktur oder eines Objekts bezeichnet, z.B.:

2 Pharmazie/Chemie

2.1 Heterogene Gemische

Unter Extraktion versteht man ein thermisches Trennverfahren, bei dem eine stoffliche Komponente mit Hilfe eines Lösungsmittels aus einem Gemisch gelöst wird, z.B. DNA-Extraktion.

Ist der Stoff gelöst, kann die Lösung durch Dekantieren oder Filtrieren vom ungelösten Rückstand getrennt werden. Anschließend wird das Lösungsmittel verdampft und der lösliche Stoff kann so zurückgewonnen werden.

2.2 Homogene Gemische

Will man einen gelösten Stoff aus einer flüssigen Lösung entfernen, so kann man diesen mit einer anderen, mit ihr nicht mischbaren Flüssigkeit durchschütteln. Ist der gelöste Stoff in der zweiten Flüssigkeit gut löslich, so wird er zum Teil von der ersten an die zweite Flüssigkeit abgegeben. Anschließend kann man mit einem Scheidetrichter die Trennung der Flüssigkeiten durchführen. Durch mehrmaliges Wiederholen des Vorganges kann fast der gesamte gelöste Stoff "ausgeschüttelt" werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

14.544 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: