Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

QuEChERS

1 Definition

Das Akronym QuEChERS steht für "Quick, Easy, Cheap, Efficient, Rugged, Safe". Es handelt sich um eine Methode zur Probenextraktion. Heutzutage wird sie besonders für die Detektion von Lebensmittelrückständen verwendet.

2 Hintergrund

Ursprünglich entwickelte der Wissenschaftler Michelangelo Anastassiades QuEChERS für die Analyse von Tierarzneimittelrückständen. Seit der Publikation im Jahr 2003 wurde die Methode weiterentwickelt: Um eine größere Bandbreite an Analyten detektieren zu können, experimentierte man mit der Zugabe von verschiedenen Lösungsmitteln und Salzen. Schließlich erklärte man im Jahr 2008 QuEChERS als europäische Standardmethode für die Analyse von Pestiziden. Durch Abwandlungen wird das Spektrum an möglichen Analyten stets erweitert.

3 Durchführung

Grundsätzlich kann man das Vorgehen für QuEChERS in zwei Schritte unterteilen: Zuerst erfolgt eine optimierte Art der Flüssig-Flüssig-Extraktion. Hierzu führt man eine Zerkleinerung und Homogenisierung der Probe durch, um sie anschließend mit Acetonitril oder einem anderen Lösungsmittel zu vermengen. Ein Puffer-Salzgemisch, beispielsweise eine Mischung aus Magnesiumsulfat und Natriumchlorid im Verhältnis 4:1 wird der Lösung anschließend zugefügt und die Probe wird gut durchgeschüttelt. Durch das Aussalzen findet eine Phasenbildung statt. Die gesuchten Analyten befinden sich in der organischen Phase, während die wässrige Phase verworfen werden kann.

Der zweite Schritt besteht aus einer Aufreinigung, um störende Matrixteile aus der Probe zu entfernen und die weitergehende Analyse zu vereinfachen. Hierzu wird häufig eine Festphasenextraktion angewandt. Zur quantitativen Analyse kann nun eine Messung mittels chromatographischer Methoden durchgeführt werden. Als Detektor wird i.d.R. ein Massenspektrometer verwendet.

4 Vorteile

  • schnelle, einfache Durchführung
  • kostengünstig
  • umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich
  • gute Wiederfindungsrate, daher geeignet für die Pestizidanalytik.
  • hohe Selektivität (bei anschließender Kopplung an ein Massenspektrometer)

5 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 20. April 2020 um 16:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: