Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chlorhexidin

Handelsnamen: Chlorhexamed® u.a.
Synonyme: Chlorhexidini digluconas u.a.
Englisch: Chlorhexidine

1 Definition

Chlorhexidin stellt einen Wirkstoff aus der Gruppe der Antiseptika dar und wird zur Hemmung bzw. Abtötung von Bakterien auf Haut und Schleimhäuten eingesetzt.

2 Indikationen

Das Arzneimittel ist im Rahmen der Therapie von Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen sowie Mundgeruch indiziert. Als Antiseptikum kommt Chlorhexidin zu Desinfektionszwecken bei der Wundpflege und Mundhygiene zum Einsatz.

3 Allgemeines

Das Molekül ist zweifach positiv geladen und kommt als Chlorid oder Acetat in den Handel. Es ist spielgelsymmetrisch, enthält zwei Benzolringe und hat folgende Struktur:

  • Cl-(C6H4)-NH2+-CNH-N-CNH-NH-(CCH2)6-NH-CNH-N-CNH-NH2+-(C6H4)-Cl

Chlorhexidin ist gut löslich in organischen Lösungsmitteln wie Dichlormethan.

4 Wirkmechanismus

Die Wirkung besteht in einer Zerstörung der bakteriellen Zellmembran. Der genaue Wirkmechanismus ist jedoch bislang Gegenstand der Forschung.

5 Darreichungsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Cremes, Gels, Salben oder Lösungen appliziert.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

8 Rezepturen aus dem NRF

  • Chlorhexidindigluconat-Mundspüllösung 0,1%/0,2% (NRF 7.2.) ad 250,0 g, S: 2x tgl.
  • Hydrophile Chlorhexidindigluconat-Creme 0,5 oder 1% (NRF 11.116.) ad 50,0 g, S: 2-3x tgl.

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

104 Wertungen (2.19 ø)

38.570 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: