Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

MIBG-Szintigraphie

Synonyme: MIBG-Scan, Metaiodbenzylguanidin-Szintigraphie
Englisch: MIBG-scan

1 Definition

Der MIBG-Szintigraphie ist eine nuklearmedizinische Untersuchung, die noradrenerge Gewebe darstellt und vor allem zum Nachweis neuroendokriner bzw. neuroektodermaler Tumoren eingesetzt wird.

2 Verfahren

Metaiodbenzylguanidin ist eine organische Verbindung, die strukturell mit Noradrenalin verwandt ist. Sie wird in neuroendokrine Zellen aufgenommen und in neurosekretorischen Granula gespeichert. Die Substanz wurde in den frühen 1980er Jahren entwickelt, um Tumoren des Nebennierenmarks sichtbar zu machen. Dazu markiert man MIBG mit radioaktivem Iod-131 oder Iod-123, das von einer Gammakamera erfasst werden kann. 131I-MIBG wird in der Regel intravenös, seltener auch inhalativ oder per os angewendet.

Voraussetzungen für die Durchführung einer MIBG-Szintigraphie sind:

3 Indikation

In der Onkologie wird die MIBG-Szintigraphie zur Lokalisation, zum Staging und zur Verlaufskontrolle folgender Tumoren eingesetzt:

131I-MIBG kann in höherer Dosierung auch zur Behandlung dieser Tumoren eingesetzt werden. In diesem Fall spricht man von einer MIBG-Therapie.

Außerhalb der Onkologie kann die MIBG-Szintigraphie herangezogen werden, um die sympathische Innervation bestimmter Organe zu überprüfen (z.B. Herz, Speicheldrüsen) oder die Funktion des Nebennierenmarks zu testen.

4 Nebenwirkungen

Als Nebenwirkungen der Untersuchung können allergische Reaktionen sowie Tachykardie, Palpitationen und ein vorübergehender Blutdruckanstieg auftreten. Desweiteren werden gelegentlich Übelkeit, Erbrechen, Diarrhoen und Bauchkrämpfe beobachtet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (2.74 ø)

24.654 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: