Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

DKK1

Englisch: DKK1, Dickkopf-related protein 1"

1 Definition

DKK1 ist ein Gen, welches das gleichnamige Protein Dkk1 ("Dickkopf-related protein 1") kodiert. Es gehört zur so genannten Dickkopf-Familie und ist u.a. während der Embryonalentwicklung regulatorisch aktiv, indem es den Wnt-Signalweg blockiert.

2 Biochemie

Dkk1 ist ein Glykoprotein. Es wirkt als Antagonist auf den Wnt-Signalweg, indem es den LRP6-Korezeptor isoliert und die Expression von ß-Catenin hemmt. Diese Hemmung ist für die Morphogenese des Embryos wichtig, insbesondere für die Entwicklung von Herz, Kopf und oberer Extremität. Beim Erwachsenen kann Dkk1 die Differenzierung von Osteoblasten inhibieren und zu Ausbildung von Osteolysen führen. Dieser Pathomechanismus findet sich beispielsweise bei der rheumatoiden Arthritis und beim multiplen Myelom.

3 Labormedizin

Der Dkk1-Serumspiegel kann mittels ELISA gemessen werden. Er ist ein Marker für unterschiedliche Erkrankungsbilder, z.B. Osteoarthritis, Osteoporose, Kolonkarzinom und multiples Myelom. Der Referenzbereich wird mit 3-50 pmol/l angegeben. Die Analytik findet jedoch zur Zeit (2019) überwiegend im Rahmen von Studien- oder Forschungsprojekten statt.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

48 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: