Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Clenbuterol

Handelsnamen: Spiropent® u.a.

1 Definition

Clenbuterol ist ein Beta-2-Sympathomimetikum, das zur Therapie der Atemnot im Rahmen verschiedener Lungenerkrankungen verabreicht wird.

2 Indikationen

Die orale Einnahme von Clenbuterol führt zu einer Bronchodilatation, so dass es insbesondere in der Behandlung des Asthma bronchiale, des Lungenemphysems sowie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen zum Einsatz kommt.

3 Allgemeines

Clenbuterol gehört zu den langwirksamen Spasmolytika, wobei es gleichzeitig das einzige Beta-2-Sympathomimetikum darstellt, das oral eingenommen werden kann. Die Elimination erfolgt sowohl über den Urin als auch über den Stuhl. Die Plasmahalbwertszeit beträgt ungefähr 37 Stunden.

4 Wirkmechanismus

Die Bindung an Beta-2-Rezeptoren resultiert in der Bronchialmuskulatur in einer Erschlaffung, da die Myosinfilamente bedingt durch einen Anstieg des cAMP dephosphoryliert werden. Eine Spasmolyse tritt ein, was die Atmung erleichtert.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Die alleinige Gabe von Sympathomimetika dieser Art ohne kombinierte Gabe von Corticosteroiden resultiert in einer erhöhten Sterblichkeit und ist folglich kontraindiziert.
  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff
  • Herzrhythmusstörungen, Tachykardien
  • Hypertension

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

8.698 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: