Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carotinoid

Synonym: Karotinoid

1 Definition

Unter einem Carotinoid versteht man einen sekundären Pflanzenstoff, der aus acht Isopreneinheiten aufgebaut ist.

2 Einteilung der Carotinoide

Die Carotinoide werden in zwei Gruppen eingeteilt:

2.1 Carotine

Die Carotine bestehen nur aus Kohlenstoffatomen und Wasserstoffatomen.

2.2 Xanthophylle

Durch Addition einer Hydroxylgruppe an den Ring der Carotinoide erhält man die Xanthophylle. Zu dieser Gruppe gehören z.B.:

3 Chemische Eigenschaften

Aufgrund ihrer konjugierten Doppelbindung sind die Carotinoide farbig. Die zahlreichen Kohlenstoffatome bewirken eine sehr gute Lipidlöslichkeit.

4 Wirkung der Carotinoide

Die Carotinoide können sehr gut Elektronen abgeben, da die entstehende Verbindung durch die konjugierten Doppelbindungen stabilisiert wird. Aus diesem Grund wirken Carotinoide als Antioxidantien. Aufgrund ihrer Lipophilie kommen sie vor allem in Zellmembranen vor, in den sie vor allem Lipidperoxylradikale abfangen können.

Zudem wird ihnen eine antikanzerogene und eine immunmodulierende Wirkung nachgesagt.

5 Beispiele für Carotinoide

Die bekanntesten Vertreter der Carotinoide sind:

6 Vorkommen

Carotinoide kommen vor allem in roten, gelben und orangen Früchten und Gemüsen vor.

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

16.996 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: