Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Beta-Carotin

Synonym: β-Carotin, Provitamin A

1 Definition

β-Carotin ist ein zu den Carotinoiden gehörender Farbstoff, der zusammen mit anderen Carotinen in der Natur weit verbreitet vorkommt. Der Farbstoff ist aus 8 Isopreneinheiten aufgebaut und gehört somit zu den Tetraterpenen. Seine Summenformel ist C40H56.

2 Struktur

Betacarotene

3 Vorkommen

β-Carotin ist das häufigste natürlich vorkommende Carotin. Bekannt ist der Carotingehalt von Karotten, nach denen die Carotine benannt sind, und die hauptsächlich β-Carotin enthalten. Eine ergiebige Quelle zur Gewinnung des Farbstoffs ist auch Palmöl.

4 Eigenschaften

Infolge der 11 konjugierten Doppelbindungen ist β-Carotin rot gefärbt. Als Kohlenwasserstoff ist es nicht in Wasser, aber in unpolaren organischen Lösungsmitteln löslich; die Lösungen sind orange bis rot gefärbt. Die Lösungen sind empfindlich gegen Luft und Licht. Die Wärmestabilität ist recht gut, allerdings tritt beim Schmelzpunkt (176 - 182 °C) Zersetzung ein.

5 Verwendung

β-Carotin wird in großem Umfang zum Färben von Lebensmitteln verwendet (als E 160 a "Carotin") sowie als Bestandteil von Vitaminpräparaten, da es im Körper in Vitamin A umgewandelt werden kann. Da β-Carotin antioxidativ wirkt, versucht man, es prophylaktisch u. a. gegen Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Krebs einzusetzen. Allerdings zeigten Studien mit 20 bzw. 30 mg täglich, dass bei Rauchern vermehrt Erkrankungen sowie Todesfälle eintraten.

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (3.75 ø)

19.022 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: