Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carbomer

Handelsnamen: Vidisic u.a.
Synonyme: Carbomera u.a.
Englisch: Carbomer

1 Definition

Carbomer stellt einen Wirkstoff aus der Gruppe der Filmbildner dar, der als Tränenersatzmittel zum Einsatz kommt.

2 Indikationen

Das Arzneimittel ist im Rahmen der Therapie von folgenden Augenerkrankungen indiziert:

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird in Form eines Augengels appliziert. Bei der gleichzeitigen Anwendung von anderen Augenmitteln wird Carbomer als Letztes verabreicht. In manchen Präparaten ist die Wirkstoffbezeichnung Carbomer mit einer Zahl versehen, beispielsweise Carbomer 980. Hierbei handelt es sich um die Molekülstruktur und die daraus resultierende unterschiedliche Haftungskraft des jeweiligen Medikaments auf der Augenoberfläche.

4 Wirkmechanismus

Durch die Bildung eines Schutzfilms auf der Bindehaut und Hornhaut des Auges führt Carbomer dazu, dass das Austrocknen verhindert wird.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff
  • Auf Grund mangelnder Untersuchungen soll die Anwendung von Carbomer während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingesetzt werden.

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.67 ø)

9.315 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: