Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Reizung

Englisch: irritation

1 Definition

1.1 Physiologie

Eine Reizung ist Akt der Ausübung eines Reizes, z.B. zur Untersuchung der Erregbarkeit von Nervenzellen bzw. Sinneszellen. Die Art des Reizes (mechanisch, elektrisch, optisch, akustisch usw.) richtet sich dabei nach der Art des untersuchten Organs.

1.2 Allgemeinmedizin

Als Reizung bezeichnet man in der Allgemeinmedizin und in der Pathologie eine leichte Form der Entzündung eines Gewebes, die sich z.B. durch Zeichen wie erhöhte Schmerzempfindlichkeit, Rötung oder Schwellung bemerkbar machen kann.

Reizungen können u.a. durch mechanische Überbeanspruchung oder durch chemische oder biologische Noxen entstehen.

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Januar 2013 um 19:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3 ø)

3.534 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: