Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bimekizumab

Synonym: UCB4940
Handelsname: Bimzelx®

1 Definition

Bimekizumab ist ein Arzneistoff aus der Klasse der monoklonalen Antikörper, der zur Therapie der Psoriasis zugelassen ist. Der Einsatz von Bimekizumab zur Behandlung einer Spondylitis ankylosans wird derzeit (2021) noch untersucht.

2 Wirkmechanismus

Bimekizumab bindet an Interleukin-17A und Interleukin-17F und neutralisiert beide Zytokine, die eine Rolle in der Pathogenese der Psoriasis spielen. Dadurch kommt es zu einer Entzündungshemmung.

Vergleichbare monoklonale Antikörper, die sich gegen IL-17 richten, sind Secukinumab, Ixekizumab und Brodalumab.

3 Indikation

Bimekizumab wird zur Therapie erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis vulgaris eingesetzt.

4 Darreichungsform

Bimekizumab wird als Injektionslösung subkutan verabreicht.

5 Nebenwirkungen

Die häufigste Nebenwirkung, die unter der Behandlung mit Bimekizumab auftreten kann, sind Infektionen der oberen Atemwege. Weitere häufige Nebenwirkungen sind u.a.:

6 Dosierung

Bimekizumab wird initial in einer Dosierung von 320 mg (zwei s.c. Spritzen a 160 mg) alle 4 Wochen über einen Zeitraum von 16 Wochen appliziert, danach in der Regel alle 8 Wochen.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

7 Zulassung

Bimekizumab ist seit August 2021 in Europa zugelassen.

8 Klinische Studien

In einer placebokontrollierten, randomisierten Phase-2-Studie zur Dosisfindung wurde die Wirkung und Effektivität von Bimekizumab geprüft. Die Patienten wurden in vier verschiedene Dosisgruppen aufgeteilt: 16 mg Bimekizumab, 160 mg Bimekizumab, 160 mg Bimekizumab mit einer Initialdosis von 320 mg oder 320 mg Bimekizumab. Die Verabreichung erfolgte 12 Wochen lang alle vier Wochen.

Als primärer Endpunkt wurde eine Verbesserung der Krankheitsschwere gemäß den Kriterien des American College of Rheumatology um 50 % (ACR50) gewählt. Dieser Endpunkt wurde in drei Dosierungen erreicht.[1]

Im Juni 2020 wurden vorläufige Ergebnisse aus einer laufenden Phase-III-Studie vorgestellt. Der Anteil an Patienten, die einen PASI-Wert von 90 bzw. 100 erreichten, betrug in der sechszehnten Behandlungswoche 85 bzw. 58,6 %. Ein PASI 75 wurde bei 76,9 % der Patienten nach vier Wochen erreicht. Bimekizumab stellt nach diesen Daten eine signifikante Verbesserung zum mit geprüften IL-17-Antikörper Ustekinumab dar.

9 Quellen

  1. Christopher T Ritchlin et al.: Bimekizumab in patients with active psoriatic arthritis: results from a 48-week, randomised, double-blind, placebo-controlled, dose-ranging phase 2b trial. Lancet 2020 Feb 8;395(10222):427-440

10 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 28. September 2021 um 16:14 Uhr bearbeitet.

Der Vergleichs-AK Ustekinumab ist ein IL12/23-AK unud kein IL17-AK
#1 am 19.02.2021 von Dr. Franz Rustige (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: