Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Avellis-Longhi-Syndrom

(Weitergeleitet von Avellis-Syndrom)

Synonym: Avellis-Syndrom
Englisch: Avellis syndrome

1 Definition

Als Avellis-Longhi-Syndrom wird ein alternierendes Hirnstammsyndrom bezeichnet.

2 Ätiologie

Das Avellis-Longhi-Syndrom wird durch eine Schädigung der lateralen Medulla oblongata verursacht (Medulla-oblongata-Syndrom). Ursachen können sein:

3 Symptome

Der Ausfall der lateralen Medulla oblongata führt durch eine Parese der Nervi glossopharyngeus und vagus zu einer ipsilateralen Stimmband-, Gaumensegel- und Rachenhinterwandlähmung. Kontralateral liegt eine Hemiparese vor, die meist von einer Hemihypästhesie für Schmerz und Temperatur begleitet wird.

4 Diagnostik

Das Avellis-Longhi-Syndrom ist eine primär klinische Diagnose, die durch eine ausführliche neurologische Untersuchung festgestellt wird. Die Abklärung der Ursache erfolgt durch eine Bildgebung (kraniales CT, MRT).

5 Differenzialdiagnosen

Das Avellis-Longhi-Syndrom kann von anderen Hirnstamm- bzw. Medulla-oblongata-Syndromen abgegrenzt werden, wie zum Beispiel:

6 Therapie

Je nach ursächlicher Erkrankung kommen verschiedene Therapien in Frage, beispielsweise eine operative Resektion eines Tumors.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

180 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: