Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hemihypästhesie

1 Definition

Unter einer Hemihypästhesie versteht man eine herabgesetzte Berührungs- bzw. Schmerzempfindung, die nur eine Körperhälfte betrifft. Sie ist das sensible Korrelat zur Hemiparese.

2 Hintergrund

Hemihypästhesien treten bei einer Schädigung von Neuronen bzw. Nervenbahnen im ZNS auf, insbesondere bei Hirninfarkten. Da die sensiblen Nervenbahnen im Rückenmark auf die Gegenseite kreuzen, liegt die Hemihypästhesie kontralateral zur Seite der Hirnläsion.

Tags:

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

2.766 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: