Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

APS Typ 1

(Weitergeleitet von APECED-Syndrom)

Synonyme: APECED-Syndrom
Englisch: autoimmune pluriglandular syndrome type 1, APECED syndrome, autoimmune polyendocrinopathy, candidiasis and ectodermal dystrophy

1 Definition

Das APS Typ 1 oder APECED-Syndrom (Akronym für "autoimmune polyendocrinopathy, candidiasis and ectodermal dystrophy") ist eine seltenere Variante einer autoimmun bedingten pluriglandulären Insuffizienz.

ICD-10-Code: E31.0

2 Komponenten

3 Pathogenese

Die APS Typ 1 ist monogenetisch verursacht durch eine Mutation des AIRE-Gens, eines essentiellen Faktors für die Induktion einer zentralen Immuntoleranz.

4 Literatur

  1. Eisenbarth GS, Gottlieb PA. Autoimmune polyendocrine syndromes. N Engl J Med. 2004 May 13;350(20):2068-79. PMID 15141045.
  2. Jaume JC. Endocrine Autoimmunity. In: Gardner DG, Shoback, D. Greenspan's Basic & Clinical Endocrinology. McGraw-Hill, New York, Chicago, San Francisco, 8. Auflage 2007

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

7.023 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: