Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ketoconazol

1 Definition

Ketoconazol ist ein Arzneistoff, der in der Behandlung und zur Prävention von Mykosen eingesetzt wird.

2 Anwendung

Ketoconazol kann sowohl äußerlich in Form von Cremes als auch in Tablettenform verwendet werden. Äußerlich wird es gegen Hautpilze, die Seborrhoische Dermatitis oder die Pityriasis versicolor eingesetzt. Sollte die äußerliche Anwendung nicht die erwünschte Wirkung bei einer Pilzinfektion zeigen, so wird auf die innerliche Anwendung umgestellt. Sie kommt auch zum Einsatz bei Pilerkrankungen der Schleimhäute. Zudem wird es heute auch in der Therapie des Prostatakarzinoms als Androgensynthesehemmer eingesetzt.

3 Handelsnamen

Ketoconazol ist im Handel als Monopräparat unter anderem unter folgenden Namen erhältlich: Nizoral® (CH, D); Terzolin® (D); Ket® (D); Fungoral® (A); Lur® (CH). Darüber hinaus sind zahlreiche Generika verfügbar.

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (2.89 ø)
Teilen

23.805 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: