Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vernichtungskopfschmerz

Synonym: Donnerschlagkopfschmerz
Englisch: thunderclap headache, TCH

1 Definition

Als Vernichtungskopfschmerzen bezeichnet man starke, perakut einsetzende Kopfschmerzen. Häufig sind diese holozephal lokalisiert und erreichen ihr Schmerzmaximum bereits nach etwa 60 bis 90 Sekunden.

2 Epidemiologie

Die geschätzte Inzidenz in den Industrieländern liegt bei 43 pro 100.000 Patientenjahre. Diese Angabe korreliert jedoch nicht mit der niedrigeren Inzidenz der Subarachnoidalblutung, welche die Hauptursache des Vernichtungskopfschmerzes ist.

3 Symptome

Patienten mit Vernichtungskopfschmerzen präsentieren sich mit sehr starken Kopfschmerzen, die sich - häufig aus völliger Beschwerdefreiheit heraus - innerhalb von 60 Sekunden entwickeln. Meistens sind die Kopfschmerzen über den gesamten Kopf (holozephal) verteilt und können nicht oder nur schwer eingegrenzt werden. Mögliche Begleitsymptome sind:

4 Ätiologie

Mögliche Ursachen eines Vernichtungskopfscmerzes sind:

Kann keine Ursache für den Schmerz gefunden werden, spricht man von einem primären Vernichtungskopfschmerz.

5 Diagnostik

Um die Ursache einzugrenzen, wird zunächst eine kraniale Computertomographie (cCT) durchgeführt, da statistisch die SAB die häufigste Ursache für Vernichtungskopfschmerzen ist. Weitere diagnostische Möglichkeiten zum Ausschluss von Differentialdiagnosen sind die Kernspintomographie (MRT) und die Lumbalpunktion.

6 Therapie

Die Therapie des sekundären Vernichtungskopfschmerzes besteht in der Behandlung der Ursache der Kopfschmerzen, da der Vernichtungskopfschmerz nur ein Symptom und kein eigenständiges Krankheitsbild ist.

Der primäre Vernichtungskopfschmerz reagiert in der Regel nur sehr schlecht auf Analgetika. Zu den Wirkstoffen, die probatorisch eingesetzt werden, gehören u.a. Gabapentin und Nimodipin.

7 Prognose

Die Prognose hängt von der Ursache des Vernichtungskopfschmerzes ab und davon, wie schnell diese diagnostiziert und behandelt wird.

8 Quellen

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

1.368 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: