Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Talus

Synonym: Sprungbein
Englisch: talus, ankle bone

1 Definition

Der Talus ist ein Knochen des Fußskeletts, der zu den Fußwurzelknochen gehört.

2 Anatomie

Der Talus ist ein bikonvex geformter Knochen von gedrungener Gestalt. Er lässt sich in verschiedene Abschnitte gliedern - Corpus (Körper), Collum (Hals) und Caput (Kopf).

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Das Corpus tali hat oben die Gelenkfläche zum oberen Sprunggelenk, die Trochlea tali. Unter dem Corpus tali befindet sich eine ausgehöhlte Gelenkfläche, die Facies articularis calcanea posterior. Sie ist Teil des unteren Sprunggelenks.

Nach vorne hin geht vom Corpus, getrennt durch den Sulcus tali, das Collum tali ab, das den Corpus mit dem Caput tali verbindet. An der Unterfläche des Collum tali findet sich die Facies articularis calcanei media, am Caput tali die Facies articularis calcanei anterior, die beide mit dem Fersenbein (Calcaneus) in gelenkiger Verbindung stehen. Am Caput tali befindet sich ebenfalls die Gelenkfläche zum Os naviculare (Facies articularis navicularis).

Der Talus bildet somit die Gelenkfläche zum oberen Sprunggelenk (Articulatio talocruralis) und maßgeblich die Gelenkflächen des unteren Sprunggelenks (Articulatio talocalcaneonavicularis).

3 Funktionelle Anatomie

Am Talus sind keine Ursprungs- oder Ansatzflächen für Muskeln vorhanden. Als höchstgelegener Knochen des Fußskeletts obliegt es dem Talus, im Stehen und Gehen durch das Körpergewicht einwirkende Kräfte auf das Fußgewölbe zu übertragen. Der Talus stellt somit die Vermittlung zwischen der Statik des Unterschenkels und der Fußdynamik her. Daher sind an Form und Funktion des Talus besondere funktionelle Anforderungen zu stellen.

siehe auch: Talusfraktur

4 Entwicklung

Die Entstehung eines Knochenkerns im Talus erfolgt zwischen dem 7. und 8. Fetalmonat.

5 Varietät

In Ausnahmefällen kommt ein eigenständiges Tuberculum laterale (des Processus posterior tali) vor. Dieses Knochenstück wird dann als Os trigonum bezeichnet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
17 Wertungen (3.29 ø)

83.949 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: