Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spannungsabhängiger Kaliumkanal

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: voltage-gated potassium channel

1 Definition

Spannungsabhängige Kaliumkanäle, kurz VGKCs, sind transmembranäre Ionenkanäle für Kaliumionen, die auf Änderungen des Membranpotentials reagieren. Im Rahmen eines Aktionspotentials sind sie entscheidend daran beteiligt, die depolarisierte Zelle wieder in den Ruhezustand zu überführen.

2 Biochemie

Typischerweise sind spannungsabhängige Kaliumkanäle Tetramere aus vier identischen Untereinheiten, die in Form eines Rings zusammengesetzt sind und so eine Pore in der Zellmembran formen. Jede Untereinheit besteht aus 6 α-Helices, welche die Zellmembran durchspannen. Als elektrischer "Schalter" dient die S4-Domäne, die 4–8 positiv geladene Aminosäuren aufweist.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Mai 2020 um 18:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: