Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spannungssensor

1 Definition

1.1 Neurophysiologie

Spannungssensoren sind Bestandteile von Natrium- oder Kaliumkanälen, die dazu führen, dass sich die Kanäle abhängig von der Potentialdifferenz zwischen der Innen- und Außenseite der Zellmembran öffnen oder schließen.

1.2 Physiologie des Bewegungsapparats

Ein Spannungssensor ist ein Rezeptor, der die mechanische Spannung eines Gewebes (z.B. eines Muskels) misst.

2 Hintergrund

Spannungssensoren der Zellmembran bestehen aus positiv geladenen Aminosäuren, deren Lage im Ionenkanal sich spannungsabhängig verschiebt. Dadurch kommt es zu einer Konformationsänderung des Kanals und zur Öffnung der Kanalpore.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (2 ø)

4.704 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: