Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schocklagerung

Synonym: Autotransfusionslagerung
Englisch: shock position

1 Definition

Die Schocklagerung ist eine bei relativem oder absolutem Volumenmangel indizierte Patientenlagerung.

2 Wirkung

Der Wirkmechanismus der Schocklagerung beruht auf einer Umverteilung des Blutvolumens (Autotransfusion) von peripher (untere Extremität) nach zentral. Dies führt zu einer vermehrten Füllung der Vena cava inferior und damit einer Erhöhung der kardialen Vorlast. So kann kurzfristig das Herzzeitvolumen (HZV) erhöht und die Perfusion lebenswichtiger Organe aufrechterhalten werden.

3 Indikationen

Die Lagerung ist im akuten Notfall indiziert beim

Beim kardiogenen Schock soll die Schocklage nach Empfehlung der DIVI im Rahmen der Erstversorgung nur im Einzelfall symptomorientiert und probatorisch eingesetzt werden.[1] Bei Verdacht auf Rechtsherzversagen wird eine Schocklage empfohlen, da der Patient von einer erhöhten Vorlast profitiert. Bei vermutetem Linksherzversagen ist von der Schocklage abzusehen, da eine erhöhte Vorlast das Herz zusätzlich belasten und zu einer Verschlechterung der Kreislaufsituation führen würde.

4 Kontraindikationen

5 Durchführung

Die Schocklagerung erfolgt durch Hochlagerung der Beine um 30°- 60° in Rücken- oder stabiler Seitenlage (bei Bewusstlosigkeit des Patienten). Bei Lagerung auf einer Unterlage kann diese alternativ auch in eine leichte Kopftieflage von 15° gebracht werden.

6 Quellen

  1. Adams HA et al.: Stellungnahme der Sektion „Schock“ der DIVI zur Schocklage (Stand 2013), Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)

siehe auch: Trendelenburg-Lagerung

Tags: ,

Fachgebiete: Notfallmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 6. August 2021 um 11:16 Uhr bearbeitet.

Sehr geehrte Kollegen, die hier beschriebene Lagerung bezeichnet man seit neuem als "Autotransfusionslagerung"
#1 am 15.12.2012 von Frank Kuhring (Altenpfleger/in)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

66.763 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: