Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Psoasabszess

Synonym: Psoas-Abszess
Englisch: psoas abscess

1 Definition

Beim Psoasabszess handelt es sich um eine Form des Iliakalabszesses mit Ausbreitung entlang der Psoasloge und Durchbruch unterhalb des Ligamentum inguinale.

2 Ätiologie

Es werden zwei Abszessformen unterschieden:

3 Klinik

Die Patienten entwickeln häufig Allgemeinsymptome wie Fieber und einen reduzierten Allgemeinzustand. Charakteristisch sind zudem ein starker bewegungsabhängiger Unterbauchschmerz oder Flankenschmerz einhergehend mit einer eingeschränkten Hüftbeweglichkeit.

4 Diagnostik

Im Röntgenbild ist der Musculus psoas major durch einen verbreiterten, unscharfen Psoasschatten gekennzeichnet. Mithilfe einer kontrastmittelunterstützen CT-Aufnahme des Abdomens kann der Psoasabszess als hypodense Raumforderung mit randständiger Kontrastmittelanreicherung dargestellt werden. Laborchemisch ist zudem ein Anstieg der Entzündungsparameter hinweisend.

5 Therapie

Grundsätzlich ist eine gezielte systemische Antibiotikatherapie obligat. Bei therapierefraktären Abszessen ist die perkutane Punktion mit Drainageanlage oder eine operative Ausräumung notwendig. Die Punktion ermöglicht außerdem eine mikrobiologische Analyse und die Erstellung eines Antibiogramms.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

5.612 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: