Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plica vestibularis

(Weitergeleitet von Plicae vestibulares)

Synonyme: Taschenfalte, Taschenband, "falsche" Stimmlippe
Englisch: vestibular fold

1 Definition

Die Plica vestibularis ist eine Gewebefalte im Bereich des Kehlkopfes (Larynx), die durch das Ligamentum vestibulare aufgeworfen wird und die Rima vestibuli begrenzt.

2 Anatomie

Die beiden Plicae vestibulares liegen unmittelbar oberhalb der Stimmlippen (Plicae vocales). Sie können bei der Laryngoskopie mit letzteren verwechselt werden und werden deshalb auch als "falsche" Stimmlippen bezeichnet. Die Plicae vestibulares trennen das Vestibulum laryngis vom unter ihm liegenden Ventriculus laryngis.

3 Funktion

Die Plicae vestibulares befeuchten und reinigen die Stimmlippen mit einer Art Streichbewegung während des Schluckaktes. Außerdem kann man sie als Ersatztongenerator nutzen, wenn die Stimmlippen aufgrund von Lähmungen oder Ähnlichem nicht dazu in der Lage sind. Unter starkem Training kann somit eine "Taschenfaltenstimme" angebahnt werden.

Die Plica vestibularis stellt ebenfalls zusammen mit den exspiratorisch wirkenden Anteilen der Atemmuskulatur ein Unterdruckventil dar.

4 Quelle

  • Pflege; Anatomie, Physiologie; Krankheitslehre. 1.Auflage, 2015. Thieme Verlag

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3 ø)

33.904 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: