Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mipomersen

Handelsname: Kynamro®
Englisch: mipomersen

1 Definition

Mipomersen ist ein Lipidsenker aus der Klasse der Antisense-Oligonukleotide, der zur Behandlung der homozygoten familiären Hypercholesterinämie eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Mipomersen bindet an die mRNA, welche für die Codierung des Proteins ApoB-100 verantwortlich ist. Dadurch kommte es zur Inhibierung der Synthese von ApoB-100, einem essentiellen Bestandteil von LDL und VLDL. Daraus resultiert eine Reduktion der genannten Lipoproteine im Blutplasma.

Verschiedene Studien zeigten eine Reduktion des LDL-Wertes zwischen ca. 25 und 36% nach mehrwöchiger Monotherapie mit Mipomersen.[1]

3 Pharmakokinetik

In Studien wurde die maximale Plasmakonzentration bei subkutaner Injektion nach ca. 3 bis 4 Stunden erreicht. Die Plasmaproteinbindung liegt bei über 90%, die Plasmahalbwertszeit wird in der Literatur mit 1 bis 2 Monaten angegeben. Die Elimination von Mipomersen erfolgt durch die Endonuklease-vermittelte Metabolisierung in kürzere Oligonukleotide, die anschließend durch Exonukleasen weiter metabolisiert werden.

4 Indikationen

5 Nebenwirkungen

Die Hauptbedenken hinsichtlich der Nebenwirkungen von Mipomersen beziehen sich auf die Induktion von Leberschäden. Bei manchen Patienten wurde ein Anstieg der Transaminasen und die Entwicklung einer Fettleber beobachtet. Weitere dokumentierte Nebenwirkungen sind u.a.:

6 Zulassung

In den USA ist Mipomersen derzeit von der US Food and Drug Administration (FDA) unter besonderen Auflagen zugelassen. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hingegen hat eine Zulassung abgelehnt (Stand 2021).

7 Quellen

  1. Wong, Elaine, and Tamara Goldberg. “Mipomersen (kynamro): a novel antisense oligonucleotide inhibitor for the management of homozygous familial hypercholesterolemia.” P & T : a peer-reviewed journal for formulary management vol. 39,2 (2014): 119-22.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2021 um 12:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

54 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: