Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Subkutane Injektion

Abkürzung: s.c.-Injektion

1 Definition

Die subkutane Injektion ist eine Injektion von Medikamenten oder Impfstoffen in das Unterhautfettgewebe.

2 Injektionsort

Die subkutane Injektion wird vorzugsweise an einer Körperstelle vorgenommen, an der die Haut gut verschieblich und mit Fettgewebe gepolstert ist. In der Regel wird die Bauchhaut oder die Haut des Oberschenkels verwendet.

3 Technik

  • Einstichstelle mit Alkoholtupfer desinfizieren
  • Alkohol kurz einwirken lassen
  • An der desinfizierten Stelle zwischen Zeigefinger und Daumen eine Hautfalte bilden
  • Kanüle senkrecht, nicht tangential in die Hautfalte einführen
  • Flüssigkeit langsam injizieren

Die sonst übliche Aspiration auf Blut im Spritzenkörper vor der eigentlichen Injektion ist bei der s.c.-Injektion umstritten. Mit Hilfe der Aspiration läßt sich überprüfen, ob sich die Kanülenspitze in einem Blutgefäß befindet. Von den Gegnern der Aspiration wird angeführt, dass im subkutanen Fettgewebe keine größeren Gefäße verlaufen und durch die Aspiration das Gewebe an der Injektionsstelle geschädigt wird. Die Befürworter der Aspiration weisen darauf hin, dass durchaus größere venöse Gefäße im Subkutangewebe verlaufen, so dass eine versehentliche intravenöse Injektion zwar selten, aber möglich ist.

4 Material

Für die subkutane Injektion verwendet man in der Regel Kanülen mit einem Außendurchmesser von 0,4-0,5 mm und einer Länge von 12-25 mm (Kanülen-Farbcodes: grau, braun, lila und blau). In der Diabetestherapie kommen für Insulin-Pens noch kürzere (5-12 mm) und feinere Kanülen mit einem Kanülendurchmesser von 0,24 bis 0,33 mm zum Einsatz.

5 Weblinks

s.c.-Spritze bei DocCheck Pictures

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

45 Wertungen (2.71 ø)

149.219 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: