Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Golimumab

Synonyme: Golimumabum u.a.
Handelsname: Simponi®
Englisch: golimumab

1 Definition

Golimumab ist ein Wirkstoff aus der Klasse der TNF-alpha-Inhibitoren. Es ist ein humaner monoklonaler Antikörper und kommt in der Therapie rheumatischer Erkrankungen zum Einsatz.

2 Indikationen

Golimumab ist zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen der Gelenke wie der rheumatoiden Arthritis und Psoriasis-Arthritis indiziert. Zu weiteren Indikationen zählen die Colitis ulcerosa sowie die ankylosierende Spondylitis.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird als Injektionslösung subkutan beziehungsweise intravenös appliziert.

4 Pharmakokinetik

Der Wirkstoff weist eine Bioverfügbarkeit von 51% auf. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich zwölf Tage.

5 Wirkmechanismus

Golimumab weist selektiv antiinflammatorische und immunsuppressive Eigenschaften auf. Der monoklonale Antikörper bindet an das proinflammatorische Zytokin Tumornekrosefaktor-α und blockiert die Wechselwirkung mit seinen Rezeptoren. Dies führt dazu, dass Entzündungsprozesse reduziert werden.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (3.61 ø)

9.017 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: