Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glukose-6-Phosphatase

Synonym: Glucose-6-Phosphatase

1 Definition

Die Glukose-6-Phosphatase, kurz G6Pase, ist ein Enzym mit Bedeutung für den Glykogenabbau und die Gluconeogenese.

2 Funktion

Das Enzym Glukose-6-Phosphatase dephosphoryliert das beim Glykogenabbau und der Gluconeogenese anfallende Glukose-6-Phosphat durch Hydrolyse. Die dabei entstehende D-Glukose kann die Zelle verlassen und steht dem Körper als Energielieferant zur Verfügung.

3 Vorkommen

Die Glukose-6-Phosphatase kommt an der zytosolischen Seite des endoplasmatischen Retikulums von Leber-, Nieren- und Dünndarm-Zellen vor und hat biochemische Relevanz als Markerenzym dieses Zellorganells.

4 Pathophysiologie

Ein Mangel der Glukose-6-Phosphatase ist Ursache des Morbus von Gierke, einer Form der Glykogenosen.

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Januar 2018 um 14:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

38.794 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: