Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Erosive Arthrose

Synonyme: destruktive Arthrose, erosive Osteoarthrose, erosive Osteoarthritis
Englisch: erosive osteoarthritis, EOA, erosive osteoarthrosis, inflammatory osteoarthritis

1 Definition

Die erosive Arthrose ist eine besondere Verlaufsform der Arthrose. Sie ist durch das Auftreten von Gelenkerosionen gekennzeichnet und betrifft insbesondere postmenopausale Frauen.

2 Epidemiologie

Frauen sind zwölfmal häufiger betroffen als Männer.

3 Klinik

Klinisch ähnelt die erosive Arthrose eher den inflammatorischen Arthropathien wie der Psoriasisarthritis oder der rheumatoiden Arthritis. Betroffen sind insbesondere die Hände, seltener die Füße, Kniegelenke oder Hüftgelenke. Typisch sind akute bzw. subakute Entzündungsschübe mit Schmerzen und Morgensteifigkeit.

4 Lokalisation

Die erosive Arthrose befällt die gleichen Gelenke wie die übliche Arthrose:

5 Diagnostik

Die erosive Arthrose wird klinisch-radiologisch diagnostiziert. Rheumafaktor und ANA sind negativ, Entzündungsparameter (z.B. BSG, CRP) sind normal oder leicht erhöht.

5.1 Bildgebung

Im Röntgenbild ist die erosive Arthrose gekennzeichnet durch folgende Befunde:

6 Differenzialdiagnosen

Die erosive Arthrose muss von folgenden Erkrankungen unterschieden werden:

Beachte: Die Arthrose bzw. erosive Arthrose zeigt häufig eine Mitbeteiiligung des Daumensattelgelenks und/oder des STT-Gelenks.

7 Prognose

Die erosive Arthrose verläuft i.d.R. unter konservativer Therapie selbstlimitierend. Progressive Verlaufsformen sind jedoch möglich.

Tags:

Fachgebiete: Orthopädie, Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Oktober 2021 um 13:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

49 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: