Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Death-Rezeptor 3

Synonyme: DR3, TNF Receptor Superfamily Member 25, Apoptosis-Mediating Receptor TRAMP, Protein WSL-1, Apo3, LARD, TR3, TRAMP
Englisch: death receptor 3

1 Definition

Der Death-Rezeptor 3, kurz DR3, ist ein Transmembranprotein von Wirbeltieren und zentraler Vermittler von Entzündungsreaktionen. Er spielt außerdem eine wichtige Rolle bei chronischen Entzündungen.

2 Genetik

Der Death-Rezeptor 3 wird beim Menschen durch das Gen TNFRSF25 codiert. Dieses befindet sich auf Chromosom 1 an Genlokus p36.31 und besteht aus zehn Exons. Der Death-Rezeptor 3 besitzt die größte Sequenzhomologie zum TNF-Rezeptor.

3 Struktur

Der Death-Rezeptor 3 gehört zur Superfamilie der TNF-Rezeptoren und entspricht der Struktur der Death-Rezeptoren. Er ist ein Transmembranprotein mit drei funktionellen Domänen: Einer extrazellulären Liganden-Bindungsstelle, einer Transmembrandomäne und einer Death-Domäne. Die Death-Domäne ist eine Bindungsstelle für intrazelluläre Proteine, die das Signal weiterleiten können. Der Death-Rezeptor 3 ist besonders auf der Zelloberfläche von CD4+ und CD8+ Zellen präsent.[1]

4 Liganden

Während der Forschungsgeschichte des Death-Rezeptor 3 wurden verschiedene Liganden identifiziert. Diese Ergebnisse konnten jedoch nicht reproduziert werden, weswegen heute (2018) nur TL1A als gesicherter Ligand gilt. Er wird besonders von aktivierten T-Zellen, Makrophagen und Monozyten produziert.

5 Funktion

Trotz seiner Bezeichnung als Death-Rezeptor ist DR3 nur ein schwacher Vermittler der Apoptose. Hauptsächliche werden proinflammatorische Signale vermittelt. Dies geschieht durch Bindung des Liganden TL1A an den Rezeptor, wodurch auf der zytoplasmatischen Seite das Adapterprotein TRADD über seine Death-Domäne bindet. Die Bindung führt zu einer Rekrutierung der Faktoren TRAF2, RIP1 und IAPs, wodurch NFκB, aber auch MAPK aktiviert wird. Dies löst eine Entzündungsreaktion aus und verhindert gleichzeitig die Einleitung der Apoptose.[2]

6 Klinische Bedetung

Eine gestörte Death-Rezeptor-3-Regulation spielt eine Rolle bei verschiedenen Immunerkrankungen. Betroffene zeigen oft hohe Proteinlevel des Liganden TL1A. Beispiele für assoziierte Erkrankungen sind:

7 Quellen

  1. Wang ECY: On death receptor 3 and its ligands…. Immunology. 2012;137(1):114-116. doi:10.1111/j.1365-2567.2012.03606.x.
  2. Bittner, S. and Ehrenschwender, M. (2017), Multifaceted death receptor 3 signaling—promoting survival and triggering death. FEBS Lett, 591: 2543-2555. doi:10.1002/1873-3468.12747

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: