Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sequenzhomologie

Englisch: sequence homology

1 Definition

Unter Sequenzhomologie versteht man die Ähnlichkeit von Nukleotid- oder Aminosäuresequenzen aufgrund identischer chemischer Bausteine in mehr oder weniger großen Teilbereichen der Molekülketten von Peptiden, RNA oder DNA. Bei völlig identischen Molekülketten liegt eine 100%ige Sequenzhomologie vor.

2 Hintergrund

Sequenzhomologien von Nukleinsäuren und Proteinen verschiedener Spezies werden zur Ermittlung phylogenetischer Beziehungen herangezogen. Eine größe Ähnlickeit von zwei Sequenzen ist ein starker Hinweis auf eine divergente Evolution, die von einem gemeinsamen Vorfahren ausgeht. Bei einer Nukleotidsequenz liegt diese Schwelle bei 30%, d.h. stimmen 30 oder mehr von 100 Nukleotiden in der Abfolge überein, ist eine gemeinsame Abstammung sehr wahrscheinlich. Das gleiche gilt für die Aminosäuresequenz der aus den Genen produzierten Proteine, wenn eine Sequenzhomologie von mehr als 10% vorliegt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

168 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: