Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Damiana

Synonyme: Turnera diffusa, Turnera Pringei, Turnera aphrodisiaca, Turnera humifusa u.a.
Pharmazeutische Droge: Turnera diffusa
Handelsnamen: Cefagil®, Manuia®, Yohimbin Vitalcomplex Hevert®, Virilis-Gastreu®SR41 u.a.
Englisch: damiana, turnera diffusa

1 Definition

Damiana ist eine Heilpflanze aus der Familie der Safranmalvengewächse (Turneraceae). Die in Damiana enthaltenen Wirkstoffe werden in der Phytotherapie eingesetzt.

2 Hintergrund

Damiana ist ein bis zu 2 m hoher Strauch, der in Mittel- und Südamerika, Mexiko sowie auf den karibischen Inseln beheimatet ist. In der Naturheilkunde findet das Kraut Verwendung. Die Volksmedizin der Ursprungsländer verwendet Damiana traditionell als Aphrodisiakum. Darüber hinaus kommt die Pflanze zur Behandlung von Atemwegserkrankungen zum Einsatz.

3 Wirkstoffe

Zu den Hauptkomponenten gehören Terpene wie Arbutin, Cadinen, Cineol, Dolcymen, Thymol und Pinen, ätherische Öle, Harze, der Bitterstoff Damianin, der Gerbstoff Tannin sowie das Alkaloid Koffein.

4 Wirkung

Dem Naturheilmittel werden u.a. diuretische, beruhigende, tonisierende sowie krampflösende Eigenschaften zugeschrieben. Die Wirkungen sind jedoch wissenschaftlich nicht ausreichend belegt.

5 Indikationen

Damiana wird im Rahmen der supportiven Therapie bei folgenden Erkrankungen verabreicht:

6 Applikationsformen

Das Naturheilmittel wird oral in Form von Tabletten, Tropfen sowie als Arzneittee, Tinktur oder flüssige Verdünnung appliziert.

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

8 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

1.620 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: