Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cilostazol

Synonyme: Cilostazolum u.a.
Handelsname: Pletal®
Englisch: Cilostazol

1 Definition

Cilostazol ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Rheologika und wird im Rahmen der Therapie einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit angewendet.

2 Wirkmechanismus

Cilostazol hemmt das Enzym Phosphodiesterase-3, wodurch die Konzentration an cAMP steigt. Dies führt zur reversiblen Hemmung der Thrombozytenaggregation. Ferner soll es die Endothelfunktion verbessern und eine Proliferation der Gefäßmuskulatur reduzieren.

3 Pharmakokinetik

Im Blut liegt der Wirkstoff zu 95 bis 98% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit beträgt 10,5 Stunden. Der Arzneistoff wird renal eliminiert.

4 Indikation

Cilostazol besitzt eine Indikation zur Behandlung der Claudicatio intermittens bei pAVK im Stadium 2, wenn eine Lebensstiländerung unzureichend ist.

5 Darreichungsform

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert.

6 Dosierung

Cilostazol wird in einer Dosierung von 2 x 100 mg/d eingesetzt.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

7 Nebenwirkungen

8 Kontraindikationen

9 Wechselwirkungen

  • Die Kombination mit CYP3A4- oder CYP2C19-Inhibitoren bewirkt eine erhöhte Wirkung von Cilostazol
  • Die Effekte von CYP3A4- oder CYP2C19-Substraten werden bei Kombination verstärkt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.69 ø)

21.897 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: