Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Eklampsie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: "Schwangerschaftskrampf"
Englisch: eclampsia

1 Definition

Unter einer Eklampsie versteht man die Steigerung der Präeklampsiesymptome (Hypertonie, Proteinurie) bis hin zu tonisch-klonischen Krämpfen und Koma.

2 Pathologie

Die Eklampsie entsteht durch lokale Gefäßverengungen (Spastik) und Störungen der Endothelfunktion. Diese Störungen führen zur Bildung von Stasen, Ödemen und Fibrinablagerungen. Als Folge können hämorrhagische Infarkte bis hin zur Plazentainsuffizienz auftreten.

3 Therapie

Magnesium (3-4 g) ist das Mittel der ersten Wahl. Man muss bei der Dosierung jedoch vorsichtig sein, da eine zu hohe Dosis zu einer Bradykardie führen kann. Weitere häufig verwendete Pharmaka sind:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

73 Wertungen (1.66 ø)

124.298 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: