Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Triflupromazin

Handelsname: Psyquil®
Englisch: triflupromacine

1 Definition

Triflupromazin ist ein zu den Psychopharmaka gehörendes Arzneimittel, dessen neuroleptische und antiemetische Wirkung viele Jahre von der Humanmedizin genutzt wurde. Durch Veränderungen im Zulassungsrecht verlor das Medikament 2003 in Deutschland seine Zulassung.

2 Chemie

Das Molekül setzt sich aus einer Aneinanderreihung von drei Benzolringen zusammen, weswegen es zu den aromatischen Kohlenwasserstoffverbindungen gezählt werden kann. Triflupromazin besitzt folgende chemische Summenformel:

  • C18H19F3N2S

Es gehört zur Wirkstoffklasse der Neuroleptika und unterliegt der ärztlichen Verschreibungspflicht. Das Arzneimittel ist ein Derivat des Phenothiazin.

3 Anwendung

Orale Verabreichung in Form von Tabletten.

4 Anwendungsgebiete

Triflupromazin wurde sowohl als reines psychiatrisches Medikament verwendet, fand aber auch häufig Anwendung in diversen medizinischen Fachgebieten als Antiemetikum. Folgende Indikationen sind zu nennen:

5 Wirkungsmechanismus

6 Nebenwirkungen

Fachgebiete: Arzneimittel

Diese Seite wurde zuletzt am 1. April 2014 um 22:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6.478 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: