Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Setaria

Synonym: Setarien (pluarl)

1 Definition

Als Setaria bezeichnet man eine Gattung von Nematoden (Rund- oder Fadenwürmer), die vorwiegend bei Ungulaten (Huftiere) parasitieren und selten auch den Menschen befallen (Zoonose).

2 Taxonomie

3 Morphologie

Setarien sind bis zu 15 cm (♀) lange und dünne Parasiten, die sich in der Peritonealhöhle von Huftieren befinden. Die bescheideten Mikrofilarien hingegen parasitieren im Blut ihrer Wirte.

4 Epidemiologie

Setaria spp. ist weltweit verbreitet. Als Zwischenwirte fungieren Culicidae sowie Muscidae, die zur Verbreitung der Nematoden beitragen. Hauptüberträger sind Anopheles, Aedes und Culex spp.

5 Vertreter

Die Gattung Setaria beinhaltet zahlreiche Arten, die bei unterschiedlichen Wirten parasitieren, u.a.:

Spezies  Lokalisation Wirt
Setaria equi
  • Peritonealhöhle
  • gelegentlich Skrotum
Equiden
Setaria labiatopapillosa
  • Peritonealhöhle
Setaria digitata
  • Peritonealhöhle
  • Rinder
  • Büffel

Bei Wiederkäuern können in unterschiedlichen geografischen Regionen noch weitere Arten gefunden werden, u.a. Setaria marshalli und Setaria cervi.

6 Pathogenese

Die Parasiten werden durch die Zwischenwirte auf die Endwirte übertragen. Anschließend besiedeln sie bevorzugt die Peritonealhöhle, wobei die einzelnen Spezies in seltenen Fällen auch in andere Organe abwandern können.

Die adulten Parasiten sind wenig pathogen. Bei Setaria digitata ist jedoch beschrieben, dass die larvalen Stadien in Fehlwirten (z.B. Pferd, Ziege etc.) in das ZNS einwandern und dort fokale Enzephalomyelitiden mit zerebralen und neuronalen Ausfällen verursachen können. Solche Erkrankungen können bei diesen Wirten auch mit dem Tod enden.

7 Zoonotische Bedeutung

Setarien können durch Zwischenwirte auch auf den Menschen übertragen werden, selten auch eine Filariose verursachen.

8 Quellen

  • Almeida AJ, Bhopale MK, Renapurkar DM. Evaluation of Setaria cervi antigen in the diagnosis of human filariasis. Folia Parasitol (Praha). 1990;37(4):323-9. PMID: 2093612.
  • Panaitescu D, Preda A, Bain O, Vasile-Bugarin AC. Four cases of human filariosis due to Setaria labiatopapillosa found in Bucharest, Romania. Roum Arch Microbiol Immunol. 1999 Apr-Jul;58(2):203-7. PMID: 11845458.

9 Literatur

  • Deplazes P, Joachim A, Mathis A, Strube C, Taubert A, von Samson-Himmelstjerna G, Zahner H. 2020. Parasitologie für die Tiermedizin. 4., überarbeitete Auflage. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG. ISBN: 978-3-13-242138-7

Diese Seite wurde zuletzt am 4. November 2021 um 16:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

14 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: