Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rippenusur

Englisch: rib notching

1 Definition

Als Rippenusuren bezeichnet man oberflächliche Substanzdefekte bzw. Deformationen der Rippen. Sie können beidseitig oder einseitig sowie an einzelnen oder mehreren Rippen auftreten. Substanzdefekte im Bereich des unteren Rippenumfangs bezeichnet man auch als Roesler-Zeichen.

2 Ätiologie

Rippensusuren am oberen oder unteren Rippenrand können unterschiedliche Ursachen haben:

2.1 Oberer Rippenrand

Deformationen am oberen Rippenrand sieht man u.a. bei:

2.2 Unterer Rippenrand

Rippenusuren am unteren Rippenrand entstehen meist infolge einer Druckschädigung durch erweiterte Interkostalarterien oder -venen aufgrund eines pathologischen Kollateralkreislaufs. Im arteriellen Schenkel fließt das Blut dabei über folgenden Weg: Aorta -> Arteria subclavia -> Arteria thoracica interna -> Arteriae intercostales anteriores -> Arteriae intercostales posteriores -> Aorta thoracica. Mögliche Ursachen sind z.B.:

Hyperparathyreoidismus und Neurofibromatose können zu Rippenusuren an beiden Rippenrändern führen.

Fachgebiete: Angiologie, Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Mai 2019 um 16:33 Uhr bearbeitet.

Added. Thx.
#2 am 24.05.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Roesler sign
#1 am 20.05.2019 von Juan Pablo De Glee Romera (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.92 ø)

42.278 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: