Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isosorbidmononitrat

Synonyme: Isosorbidi mononitras dilutus, ISMN u.a.
Handelsnamen: Mono Mack® u.a.
Englisch: isosorbide mononitrate

1 Definition

Isosorbidmononitrat ist ein Wirkstoff aus der Klasse der organischen Nitrate und kommt als Vasodilatator zum Einsatz.

2 Indikationen

Isosorbidmononitrat ist im Rahmen der Prävention sowie zur Langzeittherapie der Angina pectoris indiziert. Eine weitere Indikation stellt die chronische Herzinsuffizienz dar.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten und Kapseln appliziert.

4 Pharmakokinetik

Der Wirkstoff weist eine Bioverfügbarkeit von über 95% auf. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich 4,5 Stunden. Im Blut liegt Isosorbidmononitrat nur zu ca. 5% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Der Arzneistoff wird größtenteils renal eliminiert.

5 Wirkmechanismus

Isosorbidmononitrat bewirkt eine Relaxation der glatten Gefäßmuskulatur und eine damit einhergehende Dilatation. Durch den gefäßerweiternden Effekt kommt es zur Senkung der Herzvorlast. Dadurch wird eine Abnahme des kardialen Füllungsdruckes gewährleistet, so dass Ischämie-gefährdete Areale besser durchblutet werden können bei gleichzeitiger Steigerung des Schlagvolumens.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4 ø)

11.682 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: