Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Immunglobulin D

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: IgD
Englisch: immunoglobulin D

1 Definition

Als Immunglobulin D bezeichnet man eine bestimmte Klasse von Antikörpern.

2 Funktion

IgD fungiert bei ruhenden B-Lymphozyten als Rezeptor für Antigene. Im Blut kommt IgD nur in sehr geringer Menge vor.

Die genaue Funktion von IgD ist derzeit (2020) unklar. Vermutlich spielt es eine Rolle bei der Differenzierung von B-Lymphozyten in Plasma- und Gedächtniszellen.

3 Biochemie

IgD-Moleküle haben ein Molekulargewicht von 180 kDa und liegen als Monomere vor. In freier, nicht-zellständiger Form unterliegen IgD einem schnellen Abbau.

4 Referenzbereich

Immunglobulin D macht im Serum weniger als 1% der menschlichen Immunglobuline aus. Die Serumkonzentration von Immunglobulin D liegt bei etwa 30 mg/l. Ausschlaggebend ist der vom jeweiligen Labor angegeben Referenzwert.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. April 2020 um 12:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (1.9 ø)

43.087 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: