Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Grepafloxacin

Handelsnamen: Raxar®, Vaxar®
Synonym: Grepafloxacinum
Englisch: grepafloxacine

1 Definition

Grepafloxacin ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Breitbandantibiotika, der aufgrund seiner stark herzschädigenden Wirkung bereits seit 1999 nicht mehr auf dem europäischen Arzneimittelmarkt erhältlich ist. Das Wirkungsspektrum deckte sowohl gramnegative als auch grampositive bakterielle Erreger ab.

2 Geschichte

Im Jahr 1989 ließ das Pharmaunternehmen Warner-Lambert (heute Pfizer) den Wirkstoff patentieren. In den Folgejahren traten bei einigen Patienten Herzrhythmusstörungen (Long-QT-Syndrom) auf, die in direktem Zusammenhang mit Grepafloxacin gebracht wurden. Nach insgesamt sieben Todesfällen wurde der Wirkstoff nach nur zehn Jahren vom Markt genommen.

3 Chemie

Grepafloxacin ist ein chirales Kohlenstoffmolekül mit aromatischen Anteilen. Das Antibiotikum gehört zur Gruppe der Chinolone und hat die Summenformel C19H22FN3O3. Die IUPAC-Bezeichnung lautet (RS)-1-Cyclopropyl-6-fluor-5-methyl- 7-(3-methylpiperazin-1-yl)-4- oxo-1,4-dihydrochinolin-3-carbonsäure. Bei Zimmertemperatur liegt die Verbindung als Feststoff vor, der Schmelzpunkt liegt bei etwa 207 - 208 °C. Die molare Masse von Grepafloxacin beträgt 359,39 g/mol.

4 Wirkungsmechanismus

Grepafloxacin bindet fest an die beiden Enzyme Topoisomerase II (Gyrase) und Topoisomerase IV. Beide spielen eine wichtige Rolle bei der Entwindung der DNA und somit bei der DNA-Replikation. Letztere wird durch die Hemmung verhindert, womit auch die Mitose unterbleibt. Die Vermehrung der bakteriellen Krankheitserreger wird gestoppt.

5 Wirkungsspektrum

Das Breitbandantibiotikum wirkt gegen ein breites Spektrum an Bakterien. Besonders effektiv ist der Einsatz gegen:

6 Indikationen

Grepafloxacin wurde gegen eine Vielzahl bakterieller Infektionskrankheiten eingesetzt.

7 Darreichungsform

Das Antibiotikum wurde in Form von Tabletten und Injektionslösungen verabreicht.

8 Nebenwirkungen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

169 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: