Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calciumgluconat

Synonym: Kalziumglukonat
Englisch: calcium gluconate

1 Definition

Calciumgluconat ist das Calciumsalz der Gluconsäure.

2 Chemie

Calciumgluconat hat die Summenformel C12H22CaO14 und eine molare Masse von 448,39 g/mol.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Verwendung

Calciumgluconat wird in oraler Form zur Supplementation von Calcium verwendet. In parenteraler Form wird es bei folgenden Indikationen eingesetzt:

4 Nebenwirkungen

Zu den Nebenwirkungen einer oralen Calciumgluconat-Gabe zählen Nausea und Obstipation. Bei zu schneller intravenöser Gabe kann es zu einer Hyperkalzämie mit Vasodilatation, Blutdruckabfall und kardialen Arrhythmien kommen.

Intramuskuläre Injektionen können lokale Nekrosen und Spritzenabszesse auslösen.

5 Kontraindikationen

Calciumgluconat als intravenöse Applikationsform, sowie andere intravenöse Calciumpräparate dürfen nicht bei Patienten eingesetzt werden, die Digitalispräparate anwenden. Die intravenöse Applikation führt zu schweren Herzrhythmusstörungen.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. September 2019 um 20:06 Uhr bearbeitet.

Danke. Ergänzt
#2 am 16.08.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Gast
Zudem eingesetzt bei Magensium-Überdosierung, zB im Rahmen einer Eklampsieprophylaxe
#1 am 13.08.2019 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (2.43 ø)

47.207 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: