Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Supplementation

von lateinisch: supplementum - Verstärkung
Synonym: Supplementierung

1 Definition

Unter Supplementation versteht man die gezielte und ergänzende Versorgung mit einzelnen Nährstoffen zusätzlich zur gewöhnlichen Nahrung. Die entsprechenden Produkte bezeichnet man als Supplement.

2 Hintergrund

Eine Supplementation wird vor allem zur Behandlung von Mangelerkrankungen eingesetzt, z.B. bei Vitaminmangel oder Eisenmangel. Darüber hinaus kann eine Supplementation bei erhöhtem Nährstoffbedarf in speziellen Belastungssituationen sinnvoll sein, z.B. in der Rekonvaleszenz, oder in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Die Supplementation erfolgt in der Regel mit Nahrungsergänzungsmitteln oder Arzneimitteln. Vor Beginn einer Supplementation sollte bedacht werden, dass durch eine ausgewogene Ernährung in der Regel eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen gewährleistet ist und eine Überversorgung in der Regel keinen gesundheitlichen Mehrwert bringt.

3 Beispiel

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Oktober 2014 um 19:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

19.386 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: