Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Hypomagnesiämie

Definition

Als Hypomagnesiämie bezeichnet man eine zu geringe Konzentration von Magnesium im Blut bzw. im Serum (<0,65 mmol/l). Beschwerden äußern sich mit normokalzämischer Tetanie, Tremor und/oder Muskelzuckungen. ICD10-Code: E83.4

Tags: , ,

Fachgebiete: Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (1.5 ø)
Teilen

10.772 Aufrufe

DocCheck folgen: