Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Weißer Andorn

Synonyme: Gewöhnliche Andorn, weißer Dorant, Lungendank, Schwindsuchtkräutel u.a.
Handelsnamen: Angocin® Bronchialtropfen®, Weleda Hustenelixier® u.a.
Pharmazeutische Droge: Marrubium vulgare
Englisch: marrubium vulgare, common horehound, white horehound

1 Definition

Weißer Andorn ist eine Heilpflanze aus der Pflanzenfamilie der Lippenblütler (Lamiaceae). Die in weißem Andorn enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffe werden in der Medizin u.a. als Expektorans eingesetzt.

2 Hintergrund

Weißer Andorn ist in Südeuropa beheimatet. In der Naturheilkunde finden blühende Sprossspitzen und Kraut Verwendung. In der Volksmedizin kommt die Heilpflanze u.a. bei gastrointestinalen Beschwerden sowie als Appetitzügler und Schleimlöser zum Einsatz.

3 Indikationen

Weißer Andorn wird traditionell im Rahmen der anthroposophischen Therapie eines akuten Bronchialkatarrhs zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens verabreicht.

4 Applikationsformen

Das Phytotherapeutikum wird als Arzneitee, Fluidextrakt oder Sirup appliziert.

5 Wirkung

Zu den Hauptkomponenten gehören Saponine, Gerbstoffe, ätherische Öle, Bitterstoffe, Glykoside, Kalium, Kalzium, Choline sowie Harze. Dem Homöopathikum werden expektorische, fiebersenkende, analgetische, sedative sowie spasmolytische Eigenschaften nachgesagt.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4 ø)

1.053 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: