Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Testerythrozyt

Englisch: reagent red blood cell, RRBC

1 Definition

Testerythrozyten sind Erythrozyten, die im Labor als Reagenzien eingesetzt werden.

2 Hintergrund

Überwiegend werden Testerythrozyten in der Immunhämatologie verwendet. Hier dienen sie zur Blutgruppenbestimmung (Serumgegenprobe) und zum Nachweis von irregulären erythrozytären Antikörpern bei Patienten. Humane Testerythrozyten werden von Blutspendern gewonnen und meist industriell hergestellt.

Da einige Erythrozytenantigene in der Bevölkerung sehr ungleich verteilt sind (sog. common antigene und private antigene), werden die für die Antikörperidentifizierung in komplizierten Fällen Testerythrozyten benötigt, die einen hohen Seltenheitswert haben. Große transfusionsmedizinische Institute haben meist eine eigene Sammlung seltener, kryokonservierter Testerythrozyten. In Deutschland befasst sich die Arbeitsgruppe Seltene Blutgruppen der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) mit diesem Thema.

Die Tatsache, das die Erythrozytenagglutination ein einfacher Indikator ist, machte man sich früher und teilweise auch heute noch bei verschiedenen Untersuchungen zu Nutze:

Die Testerythrozyten für diese Labormethoden werden von Tieren gewonnen (Hühner, Schafe).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.137 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: