Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prokollagenpeptid Typ III

(Weitergeleitet von Prokollagen-III-Peptid)

Synonyme: Prokollagen-III-Peptid, aminoterminales Typ-III-Prokollagenpeptid
Abkürzung: PIIINP
Englisch: N-terminal peptide of type III procollagen

1 Definition

Prokollagenpeptid Typ III, kurz PIIINP, ist ein Spaltprodukt des Prokollagens Typ III, das als labormedizinischer Marker zur Diagnose und Verlaufskontrolle von fibrotischen Lebererkrankungen bestimmt wird.

2 Physiologie

Prokollagen wird durch hepatische Myofibroblasten und extrahepatische Fibroblasten sezerniert. Anschließend wird es im Extrazellulärraum durch N- und C- terminale Proteolyse unter Freisetzung von N- und C-terminaler Propeptide zum tripelhelikalen Kollagen prozessiert. Dabei ist die Serumkonzentration von PIIINP maßgeblich abhängig von der Synthese und Sekretion von Kollagen in der Leber, der Lunge, der Haut und den Gelenken. Weitere Faktoren, welche die Serumkonzentration von PIIINP beeinflussen, sind die renale und extrarenale Clearance sowie das Verteilungsvolumen.

3 Material

Für die Untersuchung wird 1 ml Blutserum oder Blutplasma benötigt.

4 Referenzbereich

  • Der Referenzbereich für Erwachsene liegt zwischen 0,3 und 0,8 E/ml. Bei Schwangeren können physiologisch höhere Werte nachgewiesen werden, die in der Regel 8 Wochen post partum wieder Normalwerte erreichen.
  • Bei Kindern finden sich häufig stark erhöhte Serumkonzentrationen. Eine labormedizinische Bestimmung ist daher erst nach dem 20. Lebensjahr sinnvoll.

5 Interpretation

Bei der Verlaufskontrolle von chronischen Lebererkrankungen dient die Bestimmung der PIIINP-Konzentration der Beurteilung der Aktivität der Fibrogenese, sie spiegelt jedoch nicht das Ausmaß der Fibrose wider. Ursachen für eine Konzentrationserhöhung sind u.a.:

6 Quellen

  • Laborlexikon.de, abgerufen am 27.04.2021

Fachgebiete: Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 27. April 2021 um 18:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

102 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: