Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Maraviroc

Handelsnamen: Celsentri

1 Definition

Maraviroc ist ein Virostatikum, das als Corezeptor-Antagonist in der Therapie der HIV-1-Infektion eingesetzt wird.

2 Indikationen

Im Rahmen einer antiretroviralen Therapie von HIV-1-infizierten Patienten wird der Wirkstoff Maraviroc in Kombination mit anderen Medikamenten, zum Beispiel Proteaseinhibitoren, verabreicht.

3 Allgemeines

Maraviroc wird als sogenannter Entry-Inhibitor oder auch Fusionsinhibitor bezeichnet, da es den Eintritt des HI-Virus in eine gesunde menschliche Immunzelle verhindert. Es wird im Gastrointestinaltrakt resorbiert und liegt im Blut bis zu 75 % an Plasmaproteine gebunden vor. Außerdem wird Maraviroc über das Cytochrom P450-System in der Leber metabolisiert, wonach es anschließend größtenteils über den Stuhl und zu einem kleinen Teil über den Urin ausgeschieden wird. Die Plasmahalbwertszeit beträgt ungefähr 13 Stunden.

4 Wirkmechanismus

Der Arzneistoff bindet den menschlichen Chemokinrezeptor CCR5, der vor allem auf Makrophagen lokalisiert ist, so dass das HI-Virus hier nicht mehr andocken kann. Eine Infektion solcher Zellen ist folglich nicht mehr möglich. Jedoch bleibt diese Inhibition auch auf Zellen mit dem CCR5-Core-Rezeptor beschränkt, so dass Zellen mit anderen Rezeptoren weiterhin befallen werden können.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

5.891 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: